Labyrinth
Weg zur Mitte - Leben aus der Mitte
ein abendliches Meditationsangebot
in Dillingen

 

Für Menschen, die auf der Suche sind nach Vertiefung ihres Alltags und bereit sind vielfältige Formen von Spiritualität zu entdecken, gibt es seit August 2011 ein Meditationsangebot in der  Pfarreiengemeinschaft Dillingen unter der Leitung von Edgar Theisen-Haas.

 

  • - Eine ganzheitliche Hinführung zu Stille für Körper und Geist
  • - das gemeinsame Schweigen
  • - die Meditation von Klängen und kurzen Texten
  • - der Austausch von Gedanken und
  • - kleine vertiefende Rituale und Gesten des Körpergebetes

    sollen helfen, neue Kräfte in der Wochenmitte zu sammeln und so stärkende Impulse für eine Lebensgestaltung aus dem Glauben zu erhalten.
    Im Mittelpunkt steht das Labyrinth als Symbol eines verschlungenen Lebens­weges, der aber letztendlich immer zum Ziel führt und so zum Zeichen der Hoffnung wird.


    FolgendeTermine sind
    bisher geplant:
     


    (AlleTermine, also auch die im Winter finden im Chorraum des Saardomes statt. Darum ist besonders in der kalten Jahreszeit warme Kleidung und ggf. eine wärmende Decke sinnvoll)

      

    08.08.2018

    12.09.2018

    15.09.2018

    17.10.2018

    14.11.2018

    12.12.2018


    Zeit:jeweils 20.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
    Ort: im Chorraum des Saardomes in Dillingen
    (Pfarrkirche Heilig Sakrament)
    Eingang durch die Sakristeitüren an der linken Seite im hinteren Teil der Kirche.

    Meditationserfahrungen werden nicht vorausgesetzt.
    Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner vorherigen Anmeldung.

     

    --------------------------------------------------------------------------------------------------- 


     

    Spiritueller Orientierungstag
    Segen - Kraftquelle im Labyrinth des Lebens

     

    Termin:  15.09.2018         10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    Kosten:   47,-€ (incl.Mittagessen)
    Ort:   Haus Sonnental Wallerfangen

    Leitung: Edgar Theisen-Haas (Diplom-Sozialpädagoge/Diplom-Theologe)

    Anmeldung schriftlich bis 18.08.2018: KEB Saar Hochwald, Ludwig-Karl Balzer Allee 3, 66740 Saarlouis, info@keb-saar-hochwald.de
    Nähere Infos auch bei Edgar Theisen-Haas Tel.: 017651309708

    Das lateinische Wort für Segnen „benedicere“ bedeutet wörtlich übersetzt: „gut-sagen“. Damit ist nicht das gemeint, was wir mit der Redewendung „etwas gut heißen“ bezeichnen. Viel eher könnte es umschrieben werden mit: „Jemandem oder einer Sache eine gute Kraft zusprechen", so dass der Mensch oder das Ereignis oder der Gegenstand selbst wieder zu einer Kraftquelle für andere werden kann.

    Im Verständnis aller Religionen liegt hierbei die Vorstellung zugrunde, dass dieser Zuspruch zuallererst von einer Kraft ausgeht, die über allem Geschaffenen steht und zugleich darin anwesend ist. Für uns Christen ist dies Gott, der uns jederzeit Zugang zu dieser Kraftquelle anbietet, wenn wir uns ihr öffnen.


    Gemeinsam mit anderen wollen wir uns an diesem Tag verschiedene Zugänge zu diesen Kraftquellen des Lebens erschließen, indem wir sie in der Natur aber auch in stärkenden Texten, Liedern, Ritualen und Tänzen aufspüren, uns ihnen öffnen und unsere Erfahrungen miteinander austauschen.

    Damit auch Begegnungen mit der Natur möglich sind, ist es sinnvoll entsprechende Kleidung mitzubringen. Im Gruppenraum könnten eine Isomatte, dicke Socken und eine Decke hilfreich sein.